Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Bibliotheks- und Informations­wissen­schaft

Screenrecording

Das Screenrecording ist eine Methode die oftmals als Ergänzung zu anderen Methoden wie dem Eyetracking verwendet wird, doch auch als eigene Methodenform ist das Screenrecording anwendbar. 
Möchten Sie beispielsweise das Verhalten von Nutzer*innen und den Umgang mit technischen Geräten analysieren oder die Nutzbarkeit einer Website prüfen, dann ist diese Methode hilfreich. Oftmals wird neben einer Bildschirmaufnahme zusätzlich ein Thinking Aloud Test durchgeführt. Dieser hilft dabei die Gedankengänge hinter Interaktionen besser zu verstehen.
 

©Adeline Krems

 

Umsetzung im Forschunglabor (iLab)

 

Das iLab ermöglicht viele Formen der Durchführung von Screenrecordings. Jeder unserer Standcomputer besitzt die Möglichkeit den Bildschirm aufzunehmen. Dafür nutzen wir die Open Source Software OBS. Neben der Bildschirmaufnahme können an diesen Plätzen auch Tonaufnahmen durchgeführt werden, da jeder Computer bei uns Audiokanäle besitzt, die für qualitative Aufnahmen genutzt werden können.

 

 

Auch unser mobiles Equipment kann für Screenrecordings genutzt werden. Alle Laptops sind mit OBS ausgestattet, wodurch auch mit diesen Aufnahmen gemacht werden können. Für zusätzliche Tonaufnahmen der/des Proband*in muss hier jedoch externe Tontechnik verwendet werden, da die Geräte ausschließlich Tonausgänge besitzen. Die entsprechende Technik ist ebenfalls im iLab ausleihbar.

 


Unser Labor-Smartphone besitzt eine eigene Funktion zur Aufnahme des Bildschirms. Externe Tonquellen müssen in diesem Fall extern aufgenommen werden und anschließend mit dem Bild zusammengefügt werden. In diesem Fall empfehlen wir die Nutzung eines mobilen Aufnahmegerätes. 

 

 

 

Lediglich unsere Smartwatch besitzt keine Funktion zum Aufnehmen der Screeninhalte. Hierfür empfehlen wir eine externe Videoaufnahme falls gewünscht.