Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Bibliotheks- und Informations­wissen­schaft

Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Das Projekt DESIVE2 bei der LNDW 2022

DESIVE 2 bei der LNDW 2022 Wir sind dabei bei der #lndw22! Unser Projekt #DESIVE² stellt sich im Foyer des Senatssaals des Hauptgebäudes der HU vor! Schaut vorbei und sprecht mit unseren Forscher:innen über #Gesundheitsinformationen und #Desinformation!

Prof. Elke Greifeneder tritt Leitung des Instituts an

Prof. Elke Greifeneder, langjährige Professorin und stellvertretende geschäftsführende Direktorin des Instituts für Bibliotheks- und Informationswissenschaft hat am 01.04.2022 ihre neue Funktion als geschäftsführende Direktorin des Instituts angetreten. Der Institutsrat hatte Prof. Greifeneder einstimmig in seiner neukonstituierenden Sitzung am 09.02.2022 gewählt. Sie löst damit nahtlos Prof. Vivien Petras als Geschäftsführerin ab, welche zukünftig aber weiterhin als stellvertretende geschäftsführende Direktorin die Geschicke des IBI mitlenken wird. „Ich freue mich auf die Aufgabe das IBI in den nächsten Jahren zu leiten.“, verlieh Elke Greifeneder in einem Twitterpost ihrer Freude Ausdruck. Das IBI gratuliert ganz herzlich und wünscht alles Gute für die kommenden Jahre.

DFG-Projekt Handschriftenportal erhält weitere umfangreiche Förderung - mit dabei: das IBI!

Seit 2019 bauen die Staatsbibliotheken in Berlin und München, die Universitätsbibliothek Leipzig und die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel mit Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) das bundesweite Webportal auf, das Informationen zu Handschriften des Mittelalters und der Neuzeit in deutschen Sammlungen zentral bündelt. https://handschriftenportal.de

 

Die DFG hat fast 5 Millionen Euro für die dreijährige Weiterführung dieses innovativen und auf die Bedarfe von Forschung und Sammlungen ausgerichteten Vorhabens bewilligt. Neu in der Projektgruppe dabei ist nun auch unser Lehrstuhl Information Behavior, der die optimale Usability des neuentwickelten Portals unterstützt! Mehr Infos unter: https://www.hu-berlin.de/de/pr/nachrichten/april-2022/nr-22411
BBK startet am 26.04.2022 ins Sommersemester

Das Berliner Bibliothekswissenschaftliche Kolloquium, besser bekannt als BBK, startet am 26.04.2022 wie gewohnt um 18 Uhr in das Sommersemester. Die Vortragsreihe des Instituts für Bibliotheks- und Informationswissenschaft (IBI) der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) findet dienstags um 18:00 Uhr (s.t.) statt. Auch in diesem Semester werden die meisten Vorträge online stattfinden, Ausnahme wird nur die Antrittsvorlesung von Prof. Martin Reinhart am 21.06.2022 sein, welche vor Ort im Institut stattfinden wird. Das komplette Programm finden Sie online unter: https://www.ibi.hu-berlin.de/de/von-uns/bbk Die Teilnahme steht für alle Personen offen und ist kostenlos. Die Zugangsdaten für die Online-Veranstaltungen erhalten Sie mittels einer E-Mail an: bbk-des-ibi@ibi.hu-berlin.de

Leitlinie zum Umgang mit Forschungsdaten in Abschlussarbeiten veröffentlicht

Wir freuen uns verkünden zu können, dass die Leitlinie zum Umgang mit Forschungsdaten in Abschlussarbeiten am IBI vom Institutsrat bestätigt wurde und nun in finaler Fassung vorliegt. Die Leitlinie ist für alle Abschlussarbeiten am IBI ab dem 01.02.2022 verpflichtend. Nähere Hinweise, Beispiele, Checklisten und Templates finden Sie auf unserer Webseite: Forschungsdatenmanagement für Studierende .