Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Bibliotheks- und Informations­wissen­schaft

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Bibliotheks- und Informations­wissen­schaft | Von Uns | BBK | Abstracts | SS21 | BBK: Data Ethics Frameworks: Richtungsweiser im Spannungsfeld von modernen Technologien und moralischem Handeln?
Berliner Bibliothekswissenschaftliches Kolloquium

01.06.2021 | 18 Uhr | ZOOM | Dorotheenstraße 26 | IBI

Data Ethics Frameworks: Richtungsweiser im Spannungsfeld von modernen Technologien und moralischem Handeln?

Helene Häußler, HAW Hamburg, Department Information

 

Als Reaktion auf zunehmende Fälle von Benachteiligung und Diskriminierung durch Algorithmen und damit verbundene Aktivitäten haben zahlreiche Organisationen Ethikerklärungen, -richtlinien und -frameworks veröffentlicht. Dies soll Mitarbeiter*innen zu einem moralisch richtigen Verhalten bei der Entwicklung und Anwendung von Technologien (z.B. KI) anhalten. In diesem aktuellen Spannungsfeld von Ethik und modernen Technologien werden ausgewählte Frameworks daraufhin untersucht, welche Werte und Wertkonflikte diese vermitteln. Dieser Fragestellung wurde sich mithilfe der kritischen Diskursanalyse genähert, die Sprache innerhalb eines sozialen Systems untersucht.

In den Ergebnissen spiegeln sich Erkenntnisse der Informationsethik wieder. Werte wie Gerechtigkeit, Autonomie, Verantwortlichkeit und Transparenz sind konsistent mit neuerer Forschung. Wertkonflikte sind bisher Forschungsdesiderate und werden in den Frameworks ebenfalls wenig adressiert. Der Vortrag greift Fragen auf, die sich durch die Auswertung eröffnet haben: wessen Werte finden Beachtung? Wie werden die (negativ betroffenen) Stakeholder dargestellt? Außerdem werden Handlungsmöglichkeiten bei der Erstellung von Frameworks und Anregungen zur kritischen Reflektion der Fachdisziplin aufgezeigt.

 

18.05. Kommunikation Zum Gesamtprogramm 22.06. eLending