Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Bibliotheks- und Informations­wissen­schaft

Team

Lehrstuhlinhaberin

Vivien Petras, Prof., PhD


Vivien Petras ist geschäftsführende Institutsdirektorin und hat den Lehrstuhl für Information Retrieval am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft seit 2009 inne. Sie promovierte 2006 an der School of Information Management and Systems (heute School of Information) an der University of California, Berkeley. Nach der Promotion arbeitete sie zunächst in der Abteilung für informationswissenschaftliche Forschung und Entwicklung der GESIS, des heutigen Leibniz-Instituts für Sozialwissenschaften. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Evaluation von Informationssystemen, mehrsprachige Aspekte des Information Retrievals, Informationssysteme für das Kulturerbe und die Wissensorganisation. Sie interessiert und engagiert sich in der deutschen öffentlichen Informationsinfrastrukturlandschaft, z.B. durch Mitgliedschaft in Beiräten, Arbeitsgruppen oder Evaluationskommissionen. Zum Profil

Zum Profil von Vivien Petras

Mitarbeiterinnen

Maria Gäde, Dr.


Maria Gäde ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin. Am Institut ist sie außerdem verantwortlich für die Studienfachberatung, Praktikumsbetreuung sowie die Erasmus-Koordination. Sie hat an der Humboldt-Universität zu Berlin einen Magisterabschluss in den Fächern Bibliothekswissenschaft (Schwerpunkt Dokumentation) und Germanistische Linguistik erworben und im Jahr 2014 am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft promoviert. Ihre Doktorarbeit beschäftigt sich mit der Analyse von Nutzerverhalten in mehrsprachigen und interkulturellen Informationssystemen am Beispiel der Europeana. Ihre Forschungsschwerpunkte und Lehrgebiete sind mehrsprachiges Information Retrieval, Evaluation von Informationssystemen, quantitative und qualitative Nutzerstudien sowie die Vermittlung von Informationskompetenz und Informationsdidaktik. Zum Profil

Maxi Kindling, M.A.


Maxi Kindling ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin. Sie hat 2010 ihr Magisterstudium Bibliothekswissenschaft und Germanistische Linguistik an der Humboldt-Universität zu Berlin abgeschlossen. Seit 2009 arbeitete sie als Projektmanagerin im DFG-Projekt “Open-Access-Netzwerk” in der Arbeitsgruppe Elektronisches Publizieren am Computer- und Medienservice (CMS) der HU Berlin. 2011 wechselte sie an den Lehr- und Forschungsbereich Informationsmanagement von Prof. Dr. Peter Schirmbacher ans IBI und betreute Drittmittelprojekte der Arbeitsgruppe Elektronisches Publizieren (u.a. OA-Netzwerk, OA-Statistik, LAUDATIO, re3data). Nach dem Ruhestand von Prof. Schirmbacher wechselte sie 2017 an den Lehr- und Forschungsbereich Information Retrieval. Ihre Forschungsschwerpunkte und Lehrgebiete sind Elektronisches Publizieren, Open Access und Digitale Forschungsdaten. Sie promoviert zum Thema Nachnutzbarkeit und Qualitätssicherung von Open Research Data. Sie ist seit 2005 Mit-Herausgeberin des Open Access Journals LIBREAS. Library Ideas. Zum Profil

Juliane Stiller, Dr.


Juliane Stiller ist wissenschaftliche Mitarbeiterin. Sie hat am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin Bibliothekswissenschaft mit Schwerpunkt Dokumentation und an der Technischen Universität Berlin Geschichte der exakten Wissenschaften und Technik studiert. Von 2006-2009 war sie Search Quality Analyst bei Google Ltd. in Dublin, bevor sie 2009 zurück ans Institut für Bibliothek- und Informationswissenschaft kam. In 2014 promovierte sie zu Nutzerinteraktionen in kulturellen Informationssystemen. Sie hat in unterschiedlichen nationalen und europäischen Projekten gearbeitet, darunter Europeana v2.0 und EuropeanaConnect. Von 2014-2016 war sie am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte im Projekt DARIAH-DE in der Begleitforschung tätig. Zurzeit arbeitet sie im Projekt CLUBS an der Evaluation von Übersetzungsalgorithmen für Metadaten des Portals PubPsych. Sie forscht zur Evaluation von Informationssystemen, sprachübergreifendem Information Retrieval, Metadatenqualität und dem Suchverhalten von Geflüchteten. Zum Profil

Violeta Trkulja, Dr.


Violeta Trkulja hat an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf neue und ältere Deutsche Philologie und Informationswissenschaft studiert. Von 2002-2008 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Informationswissenschaft der Heinrich-Heine-Universität und promovierte bei Prof. Dr. Wolfgang Stock zur Digitalen Kluft in Bosnien-Herzegowina. Seit 2012 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin und war Projektkoordinatorin des EU-geförderten Projektes „Digitised Manuscripts to Europeana“ (DM2E). Ihre Forschungsschwerpunkte und Lehrgebiete sind Wissensrepräsentation, Informationswirtschaft, Digitale Kluft, Digitale Kompetenzen sowie das Informations- und Suchverhalten von Geflüchteten. Zum Profil

Studentische Mitarbeiter/innen

Sophia Dörner


Sophia Dörner ist studentische Hilfskraft und studiert seit 2016 Bibliotheks- und Informationswissenschaft sowie Musikwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie arbeitet außerdem am Exzellenzcluster Bild Wissen Gestaltung.

Maria Fentz


Maria Fentz ist studentische Mitarbeiterin. Nach ihrem Bachelorstudium im Studiengang Bibliotheksmanagement an der Fachhochschule Potsdam wechselte sie 2014 für den Master an das Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2015 ist sie gewählte studentische Vertreterin in der Kommission für Lehre und Studium am Institut. Zum Profil

Annika Grützner-Zahn


Annika Grützner-Zahn ist studentische Hilfskraft und studiert seit 2017 Bibliotheks- und Informationswissenschaft sowie Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Leonard Mielke


Leonard Mielke ist studentische Hilfskraft und studiert seit 2014 Bibliotheks- und Informationswissenschaft sowie Germanistische Linguistik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Zum Profil

Nico Saß


Nico Saß ist studentische Hilfskraft und studiert seit 2013 Bibliotheks- und Informationswissenschaft sowie Geschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2016 ist er Mitglied in der Gemeinsamen Kommission des Studiengangs Informationsmanagement und Informationstechnologie. Zum Profil

Ehemalige Mitarbeiter/innen