Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Bibliotheks- und Informations­wissen­schaft

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Bibliotheks- und Informations­wissen­schaft | Von Uns | BBK | Abstracts | WS 14/15 | Vorbei die Zeiten von Gebrauchsanweisungen für Bibliotheksportale – Nutzerbeteiligung und Co-Design am Beispiel des neuen KOBV-Portals

Vorbei die Zeiten von Gebrauchsanweisungen für Bibliotheksportale – Nutzerbeteiligung und Co-Design am Beispiel des neuen KOBV-Portals

Nicole Quitzsch, Zuse-Institut Berlin

20.01.2015

 

Folien zum Vortrag
Wir bitten den schlechten Ton zu entschuldigen.


Abstract:

Bibliotheken stehen heute mehr denn je vor der Frage, wie sie ihre Dienste attraktiv gestalten können. Da liegt es nahe, Nutzerinnen und Nutzer aktiv in den Designprozess einzubinden. Die Neuentwicklung des KOBV-Portals, der regionalen Suche über die Bestände der Bibliotheken in Berlin und Brandenburg, geht konsequent den Weg des Co-Designs. Nutzerinnen und Nutzer werden als Entwicklungspartner verstanden. Projektbegleitend führt das Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft (IBI) der Humboldt-Universität zu Berlin in zwei Seminaren Nutzerstudien durch und evaluiert bereits in einer frühen Phase den Prototyp des neuen KOBV-Portals. Das KOBV-Portal wird im Rahmen des Projektes „KOBV-Portal 2.0 (K2)“ bis September 2015 grunderneuert, erweitert und umfassend modernisiert.
Die Studierenden haben im ersten Projektseminar im Wintersemester 2013/2014 die Funktionalitäten der Testversion des neuen KOBV-Portals im Hinblick auf die Usability getestet und terminologische Fragen geklärt.
Der Vortrag stellt die Inhalte und Ergebnisse des ersten Projektseminars ausführlich dar und geht auf besondere Herausforderungen im Seminarverlauf ein. Den Abschluss bildet ein Ausblick auf das Folge-Projektseminar im Frühjahr 2015.