Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Bibliotheks- und Informations­wissen­schaft

Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft

slides
Das IBI ist wieder beim Bibliothekskongress vertreten

An den folgenden Tagen und Zeiten finden Vorträge vom IBI beim 7. Deutschen Bibliothekskongress statt:

  • Veranstaltung für Arbeitgeber, IBI-Fernstudium und andere Studiengänge, Podium der Verbände
  • Auf zu neuen Ufern! Der Master-Fernstudiengang „Bibliotheks- und Informationswissenschaft“ an der Humboldt-Universität zu Berlin (Ulla Wimmer - Mo,18.03.2019 17:00 Uhr, Podium der Verbände)
  • Rasender Stillstand. Die „Gender-(Speech)-Gap“ in Bibliotheken von den 1960er Jahren bis heute (Ulla Wimmer, Do, 21.03.2019, 9:00 Uhr, Saal 2)

Es gibt auch Termine für Sprechstunden um sich persönlich zu informieren. Die Sprechstunden finden am Stand der Verbände statt.

  • Dienstag, 19.3., 15.30 - 16.00 Uhr
  • Mittwoch, 20.3., 10.00 - 10.30 Uhr
iConference: Workshop "Charting the Future of Forced Migration Research in Information Science"

Dr. Juliane Stiller und Dr. Violeta Trkulja veranstalten im Rahmen der diesjährigen iConference, die vom 31.03. – 03.04.2019 an der University of Maryland stattfindet, einen internationalen Workshop zum Thema “Charting the Future of Forced Migration Research in Information Science”. Mehr Informationen und das Programm finden sich unter: https://www.ibi.hu-berlin.de/de/forschung/information_retrieval/projekte-aktivitaeten/iConference2019.

Prof. Dr. rer. nat. Walther Umstätter (1941-2019) – In memoriam

Das IBI trauert um seinen emeritierten Professor Dr. rer. nat. Walther Umstätter, der nach langer Krankheit im Alter von 77 Jahren verstorben ist. Prof. Umstätter wurde 1994 mit dem Schwerpunkt Dokumentation an das Institut berufen und begleitete von 1994 bis 1997 als geschäftsführender Direktor nicht nur die Fusionierung der beiden Institute der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität, sondern stand dem Institut auch wiederum von 2004 bis Frühjahr 2006 in seiner Neuausrichtungsphase vor. Neben der strategischen Führung des Instituts gedenkt das IBI insbesondere dem passionierten Wissenschaftler und Hochschullehrer. Als „Vorreiter der 1. Stunde“ hatte er seit der Mitte der 70er Jahre die Digitalisierung der Informationslandschaft (angefangen bei der Recherche und dem Aufbau von Online-Datenbanken) vorangetrieben und wissenschaftlich begleitet. Die Studierenden und Mitarbeitenden des Instituts haben ihn als passionierten und interessierten Denker und Dozent erlebt, der durch seine Begeisterung für das Fach und seine Probleme ansteckte. Prof. Umstätter hat die Bibliotheks- und Informationswissenschaft und dieses Institut nachhaltig und prägend gestaltet.

Laudatio zum 65. Geburtstag:

Umlauf, K. (2006). Laudatio für Prof. Dr. rer. nat. Walther Umstätter. In: Hauke, Petra und Umlauf, Konrad (Hrsg.). Vom Wandel der Wissensorganisation im Informationszeitalter: Festschrift für Walther Umstätter zum 65. Geburtstag. Bad Honnef: Verlag Bock + Herchen: S. 3-6. http://dx.doi.org/10.18452/2320

Homepage Prof. Dr. rer. nat. Walther Umstätter: http://www.ib.hu-berlin.de/~wumsta/

Dr. Uwe Müller (1975–2019) – In memoriam

(Foto: Deutsche Nationalbibliothek, Stephan Jockel)

Das IBI trauert um seinen ehemaligen wissenschaftlichen Mitarbeiter, Dr. Uwe Müller, der am 22. Februar 2019 völlig unerwartet im Alter von 43 Jahren verstorben ist. Bereits 1998 begann Dr. Uwe Müller für Prof. Peter Schirmbacher als studentische Hilfskraft zu arbeiten, später promovierte er 2009 am Institut zu Peer-Review-Verfahren zur Qualitätssicherung von Open-Access-Zeitschriften und war maßgeblich an den Open-Access-Aktivitäten der HU beteiligt. Dr. Uwe Müller war zuletzt Geschäftsführer der Deutschen Digitalen Bibliothek für den Bereich „Technik, Entwicklung und Service“. Mit seinem Tod hinterlässt er in der Wissenschaft, der Bibliothekswelt aber auch ganz privat eine große Lücke.

Vorlesungsverzeichnis für Sommersemester 2019 ist online!

Ab sofort können die kommenden Veranstaltungen auf Agnes eingesehen werden. Das IBI wünscht allen Studierenden eine schöne vorlesungsfreie Zeit!