Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Bibliotheks- und Informations­wissen­schaft

1.2 Induktiv und deduktiv codieren

Nachdem das Forschungsmaterial, im Fall des Beispielprojektes ein Fokusgruppen-Transkript, in die Software eingefügt wurde, geht es an das Codieren: Dabei unterscheidet man grundsätzlich zwischen induktiver und deduktiver Vorgehensweise. Beim induktiven Codieren entwickelt man die Codes aus den Daten heraus. Beim deduktiven Vorgehen bezieht man sich auf bereits bestehende Modelle und Theorien und codiert dementsprechend.

 

 

 

Zurück zur Übersicht

Zum nächsten Video (1.3)