Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Projekt KMU Informationskompetenz

Über das Projekt

Zielsetzung und Gegenstand des Projekts (inzwischen abgeschlossen)

Seit Anfang der 90er Jahre entwickelt sich das Angebot an elektronischer wissenschaftlicher Information in einem rasanten Tempo. Es gilt als unbestritten, dass die Kompetenzen in der Suche und im Umgang mit elektronischer Information bereits heute ein zentraler Wettbewerbsfaktor an den Hochschulen und Schlüsselfaktoren für den Innovationserfolg von Unternehmen sind. Um das Beschäftigungspotential der Informationsgesellschaft für den Arbeitsmarkt nutzbar zu machen, ist die Qualifizierung und Förderung der Arbeitnehmer in Bezug auf ihre allgemeinen und beruflichen Medienkompetenz unabdingbar.

Das Internet ist zwar zunehmend zum Informationsmedium Nummer 1 geworden; von einem systematischen, professionellen Gebrauch dieses Mediums kann aber nicht die Rede sein. Die Unkenntnis professioneller Recherchestrategien und das Nicht-Erreichen des 'Deep Webs' durch Suchmaschinen führt in der Berufspraxis zu erheblichen betriebswirtschaftlichen und volkswirtschaftlichen Verlusten.

Das Projekt zielt auf die Entwicklung von Qualifikationen, die passgenau auf die Informationsbedürfnisse von KMU zugeschnitten sind. Es werden aktuelle Datenbanken und Informationsvermittlungs-Technologien eingesetzt. Durch Orientierung an den Ergebnissen der vorangegangenen Erhebungen sowie durch Selbstlernangebote soll sichergestellt werden, dass sich die vermittelten Qualifikationen in praktische Handlungsfähigkeit der Teilnehmer umsetzen lassen. Die Innovationsfähigkeit der entsendenden Unternehmen wird verbessert durch den Know-how-Transfer ihrer Mitarbeiter in Form verbesserter Informationsstrategien und Rechercheergebnisse im betrieblichen Alltag.

Es werden spezielle Kompetenzen im Bereich professioneller, wirtschaftsrelevanter Recherchestrategien herausgebildet, die zu den Schlüsselkompetenzen moderner Berufsbilder gehören, in den Studiengängen bisher aber unzureichend verankert sind.
Im Rahmen des Projekts soll untersucht werden:

  • Was sind die aktuellen Praxisanforderungen besonders von Klein- und Mittelbetrieben an die Informationskompetenz von Hochschulabsolventen?
  • Was ist in der Aus- und Fortbildung nötig, um den neuen Praxisanforderungen gerecht zu werden?
  • Durch welche didaktischen Instrumente und multimedialen Werkzeuge (E-Learning, Online-Tutorials) kann dies erreicht werden?
Auf der Grundlage der hier gewonnenen Ergebnisse werden Qualifizierungsmodule und innovative Konzepte für die wissenschaftliche und berufliche Weiterbildung zur Förderung der wirtschaftsrelevanten Informationskompetenz entwickelt im Rahmen des Curriculums Library and Information Science.
Ergebnisse der im Projekt durchgeführten Online-Umfrage sind hier dargestellt.

Im Rahmen des Projekts gibt es neben Schulungen auch umfangreiche begleitende Selbstlernangebote.
Teile der Lernmaterialien sind inzwischen im Bereich Kursmaterialien verfügbar.





EU
Logo ESF

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) im Land Berlin kofinanziert.