Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Bibliotheks- und Informations­wissen­schaft

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Bibliotheks- und Informations­wissen­schaft | BBK | Abstracts | WS 18/19 | BBK: Sie sind noch wenige, aber wichtig: Gelebte Erfahrungen von Bibliotheksmitarbeiter*innen mit Migrationshintergrund

BBK: Sie sind noch wenige, aber wichtig: Gelebte Erfahrungen von Bibliotheksmitarbeiter*innen mit Migrationshintergrund

Berliner Bibliothekswissenschaftliches Kolloquium

05.02.2018 | 18 Uhr | Raum 123 | Dorotheenstraße 26 | IBI

Sie sind noch wenige, aber wichtig: Gelebte Erfahrungen von Bibliotheksmitarbeiter*innen mit Migrationshintergrund

Leslie Kuo,
Stadtbibliothek Pankow


Einige Bibliotheken in Deutschland arbeiten aktuell daran, ihre Angebote inklusiver für die wachsende Bevölkerung mit Migrationshintergrund zu gestalten, die bereits 22,5% der BewohnerInnen Deutschlands ausmacht. Neuere Studien zum Diversity Management in Bibliotheken zeigen, dass Menschen mit Migrationshintergrund nichtsdestotrotz in der Belegschaft vieler Bibliotheken immer noch wesentlich unterrepräsentiert sind. Die hier präsentierte explorative Untersuchung, die 2018 im Verbund der Berliner öffentlichen Bibliotheken durchgeführt wurde, legt den Fokus auf die gelebten Erfahrung von BibliotheksmitarbeiterInnen mit Migrationshintergrund. Nach einer berlinweiten Umfrage wurden qualitative Tiefeninterviews mit zwölf unterschiedlichen Kolleginnen mit Migrationshintergrund geführt: Von FaMI-Auszubildenden bis hin zu BibliotheksleiterInnen, von relativ neu Eingewanderten zu gebürtigen BerlinerInnen. Diese Mitarbeiterinnen beschreiben Brücken und Barrieren, die sie zwischen sich selbst, den Bibliotheken und den BibliotheksbenutzerInnen erfahren. Sie berichten von ihren erlebten Herausforderungen und Chancen und beschreiben so Möglichkeiten, wie Bibliotheken Brücken für MitarbeiterInnen mit Migrationshintergrund bauen und dadurch neue Brücken zu der vielfältige Stadtgesellschaft schaffen können.

<< 22.01. digitale Kompetenzen Zum Gesamtprogramm