Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Bibliotheks- und Informations­wissen­schaft

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Bibliotheks- und Informations­wissen­schaft | BBK | Abstracts | SS 18 | BBK: Start ins Berufsleben nach dem Studium: IBI Verbleibstudie revisited
Berliner Bibliothekswissenschaftliches Kolloquium

08.05.2018 | 18 Uhr | Raum 123 | Dorotheenstraße 26 | IBI

Start ins Berufsleben nach dem Studium: IBI Verbleibstudie revisited

Silke Backhaus und Tanya Lackner, IBI HU Berlin

Creative Commons Lizenzvertrag

Folien zum Vortrag

Im Herbst 2011 wurde die erste Verbleibstudie der Direktstudiengänge des Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin erstellt. Untersucht wurde damals der berufliche Werdegang der Absolventen und Absolventinnen der Direktstudiengänge des Instituts der Jahre 1999 bis 2010. Die hier vorgestellte Folgestudie soll ebenfalls dazu beitragen  aufzuzeigen, welche Aufgaben in der beruflichen Praxis auf die Graduierten zukommen und sammelt Rückmeldungen zur Studiengangqualität am Institut.   

Von 2011 bis 2016 absolvierten rund 280 Personen am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft ihr Studium mit den Abschlüssen Bachelor of Arts, Master of Arts oder Magister. 240 Kontaktadressen konnten recherchiert und die AbsolventInnen zu einer Online-Umfrage eingeladen werden, die Rückmeldequote betrug fast 50 %.   

In welchen Berufsfeldern arbeiten AbsoventInnen des IBI nach ihrem Abschluss? Wie lange haben sie nach einer ersten Arbeitsstelle gesucht und wie viele Bewerbungen haben sie dafür geschrieben? Welche Relevanz haben die am IBI vermittelten Studieninhalte für die berufliche Praxis? Wie gut fühlten sich die Befragten ausgerüstet beim Start ins  Berufsleben als Information Professional und welche Vorschläge zum Studienganginhalt ergeben sich aus ihren Erfahrungen bezüglich der ersten Arbeitsstellen? Der Vortrag stellt die Ergebnisse der Studie im Detail vor und gibt Antworten auf diese und weitere Fragen.

 

<< 24.04. Open Science Zum Gesamtprogramm 15.05. Audiovisuelle Sammlungen >>