Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Bibliotheks- und Informations­wissen­schaft

Berliner Bibliothekswissenschaftliches Kolloquium

05.06.2018 | 18 Uhr | Raum 208 | Dorotheenstraße 26 | IBI

Open Access in der Universität verankern

Jürgen Christof, Universitätsbibliothek TU Berlin

 

Mit welcher Strategie kann man eine Universität dazu bewegen, sich das Thema Open Access auf die Fahnen zu schreiben? Wie gewinnt man die Universitätsleitung? Welche Schritte sind nötig, um einen universitätsweiten Diskussionsprozess auf den Weg zu bringen? Der Vortrag zeigt auf, wie sich die in Berlin geforderte Open-Access-Transformation in der Arbeit der Universitätsbibliothek der TU Berlin niederschlägt. So lässt sich beispielsweise über die Beratung zu Publikationsstrategien schlüssig vermitteln, warum Open Access die Informationsversorgung der Universität verbessert und welche Wege der Umsetzung von Open Access sich anbieten. Open Access ist dabei kein Thema für ein Projekt oder eine Sonderabteilung, es zieht sich wie ein roter Faden durch alle Geschäftsgänge und Dienstleistungen der Bibliothek. Das Ziel lautet, dass die Universitätsbibliothek in der Universität als kompetente Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Open Access wahrgenommen wird. Vorgestellt wird ein Maßnahmenbündel für den Einsatz im Open-Access-Alltag ebenso wie Leitlinien für die strategische Ausrichtung.

 

<< 29.05. Open Access Zum Gesamtprogramm 19.06. affect-aware eLearning >>